SICHER EINKAUFENSICHER EINKAUFEN
SCHNELL & KOSTENFREI GELIEFERTSCHNELL & KOSTENFREI GELIEFERT
SICHER BEZAHLENSICHER BEZAHLEN
Aktuelles

Feng Shui Bilder: was Du beachten musst für mehr Harmonie Zuhause

Bilder aufhängen nach Feng Shui: für ein harmonisches Zuhause

Die Feng Shui Lehre wurde vor circa 3000 Jahren in China begründet. In ihrem Kern beschäftigt sie sich damit, wie es Menschen gelingen kann, in Harmonie mit ihrer Umgebung zu leben. Ein wesentlicher Schlüssel für mehr Harmonie ist die feinstoffliche Lebensenergie, die im Idealzustand frei von Blockaden fließen soll. In Deinen Räumen bei Dir Zuhause oder am Arbeitsplatz gelingt Dir das, wenn Du bestimmte Feng Shui Regeln bei der Gestaltung beachtest. Die Position von Möbeln und deren Ausrichtung zum Beispiel, aber auch Formen, Farben und Materialien spielen dabei eine große Rolle. Ein Augenmerk solltest Du ebenso auf die Auswahl Deiner Deko-Elemente legen, wie Pflanzen, Kissen, Vasen und so weiter. Auch Bilder können eine positive Wirkung entfalten. Was genau Du berücksichtigen musst, damit Bilder Deinen Feng Shui Raum aufwerten, verrate ich Dir in meinem Ratgeber. Du erhältst hier wichtige Tipps, die Dir dabei helfen, das passende Motiv für jedes Zimmer zu finden und wie Du das Bild anbringen sollst.
Ebenso verrate ich Dir, wie meine kraftvollen Energiebilder mit ihren positiven Schwingungen dazu beitragen, Dein Feng Shui zu harmonisieren.
 
Inhaltsverzeichnis
 
1.  Das passende Motiv für Deinen Feng Shui Raum finden
2.  Diese 9 Feng Shui Regeln solltest Du bei Deinen Wandbildern beachten
3.  Feng Shui Bilder im Schlafzimmer
4.  Feng Shui Bilder im Arbeitszimmer
5.  Feng Shui Bilder im Wohnzimmer
6.  Feng Shui Bilder in der Küche
7.  Energiebilder für ein besseres Feng Shui

Das passende Motiv für Deinen Feng Shui Raum finden?

Das geeignete Bildmotiv zu finden ist gar nicht so einfach. Es gibt unzählige Kriterien, nach denen Du bewertest kannst, ob das Bild sich gut in das Ambiente einfügt oder eben nicht. Oft lassen wir uns dabei von subjektiven Empfindungen und Gefühlen leiten. In dem meisten Fällen verbinden wir mit dem Kunstwerk irgendetwas: eine bestimmte Situation, eine Person oder Erlebnisse und Erfahrungen, die schon (lange) zurückliegen. Irgendwann “verblasst” dieser Bezug nach und nach und wir nehmen ihn nur noch bei einem direkten – oder vielleicht flüchtigen – Blickkontakt war. In diesem Moment erreicht die Botschaft wieder unser Unterbewusstsein und löst (hoffentlich) eine positive Stimmung und Wohlbefinden aus.
Ebenso verhält es sich mit negativen Assoziationen. Ein Bild, was Du zum Beispiel in einer für Dich schwierigen Zeit (Trennung, Verlust eines Menschen, Kündigung etc.) aufgehängt hast, wird Dich immer unterbewusst an diese Phase erinnern und seine negative Energie im Raum verbreiten. Trauer, Melancholie, Wut oder andere (ungute) Gefühle aus längst vergangenen Zeiten erreichen Dich wieder und drücken Dir aufs Gemüt. So ein Bild sollte nicht weiter die Wand dekorieren. Ersetze es durch ein Kunstobjekt, das Deine Stimmung hebt, Dein Herz berührt, Deine Seele streichelt und Dein Auge in Verzückung bringt.

Spirituelle Bilder für Dein Feng Shui Zimmer online kaufen

Diese 9 Feng Shui Regeln solltest Du bei Deinen Wandbildern beachten

  • Platziere Deine Bilder so, dass Du einen schnellen Blickkontakt zu ihnen aufnehmen kannst. Je häufiger Du ein positives Motiv wahrnimmst, um so intensiver spürst Du die in ihm verborgenen Schätze – Harmonie, Friede, Ruhe, Kraft und Freude.
  •  

  • Bilder, die sich aus mehreren Segmenten zusammensetzen, solltest Du vermeiden. Die in dem Bild gespeicherte Energie verliert seine positive Kraft und Harmonie, da das Kunstwerk nach Feng Shui beschädigt oder zerstört wurde.
  •  

  • Bilder mit freistehenden Motiven solltest Du nicht an die Wand hängen. Hierzu zählen zum Beispiel Gebäude und Bäume, die alleine im Gelände stehen. Nach Feng Shui ist in diesen Bildern viel Einsamkeit und somit negative Energie enthalten.
  •  

  • Naturbilder können eine große Wirkung auf die Umgebung entfalten. In der Natur sind geheimnisvolle Urkräfte verborgen, so dass diese Motive Dich beleben und auf den Boden holen können. Eines solltest Du aber beachten:
    Naturbilder mit herbstlichen und winterlichen Motiven können Melancholie und Kälte in Dein Zuhause bringen. Bereichere Deine Räume lieber mit Bildern vom Frühling und Sommer – Vitalität, Leben und Wärme beflügeln Dein Gemüt.
  •  

  • Grundsätzlich sollten Bilder an Stellen platziert werden, zu denen wir immer wieder schauen. Bilder mit einer positiven Symbolik versprühen Frieden und Harmonie und je häufiger wir diese wahrnehmen – egal, ob bewusst oder unbewusst – umso kräftiger ist die Wirkung.
  •  

  • Beim Kauf eines Original-Gemäldes solltest Du Vorsicht walten lassen. Die Bilder haben zwar einen ganz besonderen Charme, allerdings wirst Du in der Regel nicht wissen, mit welcher Energie der Künstler sein Werk gemalt hat. Möglicherweise enthält das Bild negative Gedanken und Gefühle, die sich dann auf den Raum übertragen. Bei meinen spirituellen Bildern kannst Du Dir sicher sein, dass sehr viel Achtsamkeit, Liebe und positive Affirmationen in das Bild geflossen sind.
  •  

  • Schwer zu verstehende – abstrakte – Bilder mit harten Formen und einer Komposition von bunten Farben können eine “laute”, unruhige und destruktive Wirkung vermitteln. Leichtigkeit ist eine sehr zentrale Feng Shui Grundlage. Daher sind dezente “leise” Bilder besser für Dein Büro oder Dein Zuhause geeignet, bei denen Du zu Ruhe kommst und die Dich – im übertragenen Sinne – schweben lassen.
  •  

  • Bilder von verstorbenen Menschen aufzuhängen ist nicht immer empfehlenswert. Auch wenn wir sehr viele schöne Erinnerungen an Familienangehörige und Freunde haben, so können diese Bilder negative Energien in den Raum tragen und uns niedergeschlagen, traurig und sogar depressiv machen.
  •  

  • Harmonische Familienbilder, ein schönes Portrait von den Kindern oder ein verliebtes Bild mit dem Partner können das Feng Shui in einem Raum stärken. Es genügt ein Blick und ein sanftes Glücksgefühl trifft Dein Herz. Der perfekte Ort für solche Bilder ist Lebensbereich “Familie und Gesundheit”.

Feng Shui Bilder im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der wohl wichtigste Raum in unserem Zuhause. Hier verbringen wir einen Großteil der Zeit und erholen uns vom Alltag. Damit wir an dem Ort der Ruhe und Geborgenheit über Nacht Kraft tanken können, benötigen wir auch hier ein gutes Feng Shui. Bilder, die mit ihrer Leichtigkeit Deine Seele und Dein Herz beflügeln, können dazu beitragen, Dein Wohlempfinden zu stärken.
Wenn Du Dein Feng Shui Schlafzimmer mit Bildern gestalten möchtest, achte darauf, dass Du Motive verwendest, die positive Eindrücke vermitteln und Dich in Deine Träume begleiten. Vermeide “schwere” Bilder über dem Kopfende – sie können den Schlaf beeinträchtigen.
Ebenso solltest Du bei der Wahl Deiner Bilder männliche und weibliche Symbole gleichermaßen berücksichtigen. So umgehst Du das Problem, dass Gefühle und Stimmungen in Deinem Schlafzimmer zu sehr von einem Geschlecht dominiert werden und sich der unterrepräsentierte Partner zurückgesetzt fühlt.
Ein gutes Feng Shui liefern Bilder mit Naturmotiven und Landschaften. Allerdings gibt es auch hier Einschränkungen. Ein tosender Wasserfall mit einer aufgewühlten Gischt transportiert für viel zu viel Dynamik und kann Deine Träume wegspülen. Andererseits sorgt ein kleiner vitaler Wasserfall inmitten eines tropischen Regenwaldes (indem sich vielleicht auch noch ein meditierender Buddha befindet) für sehr viel Leichtigkeit und Entspannung.
Auch Blumenbilder sind sehr gut geeignet für Dein Nachtquartier. Wie wäre es zum Beispiel mit einer wunderschönen Orchidee, die für Leidenschaft und Fruchtbarkeit steht. Oder Du schmückst Deine Wand mit einer Lotusblume. Diese im Buddhismus heilige Pflanze ist das Sinnbild für die Reinheit im Herzen und die Liebe. Für welches Motiv Du Dich entscheidest, gebe ihm einen starken Platz – Nach Feng Shui hängst Du Deinen Wandschmuck am Besten gegenüber vom Kopfende auf. Nach dem Aufwachen und vor dem Einschlafen fällt hier Dein Blick drauf.

Feng Shui Bilder im Arbeitszimmer

Du hast ein Büro und verbringst hier sehr viel Zeit? Dann solltest Du darauf achten, dass hier ein hoher positiver Energielevel vorhanden ist, der Deine Konzentrationsfähigkeit und Leistungsbereitschaft stärkt und Deine Kreativität fördert.
Am Besten solltest Du in Deinem Arbeitszimmer ein Motiv aufhängen, dass eine tiefe Ruhe ausstrahlt, Dich nicht von Deiner Arbeit ablenken und zu dem Du einen direkten Blickkontakt hast. Das kann zum Beispiel ein kraftvoll-energetisches Symbol sein, ein in sich versunkener Buddha oder eine beruhigende Naturlandschaft. Ein Wandbild in Deinem Rücken, kann Dich im wahrsten Sinne des Wortes belasten, wenn das Motiv mit einer negativen Assoziation behaftet ist. In diesem Fall geht Dir die Arbeit womöglich nicht so leicht von der Hand.
Also visualisiere Deine Lebenslust und Du wirst sehen, dass Du gleich sehr viel mehr Freude an der Arbeit hast.

Feng Shui Bilder im Wohnzimmer

Wenn Du Dein Wohnzimmer nach Feng Shui Regeln gestaltest, um das Chi zum Fließen zu bringen, solltest Du Dir auch Gedanken darüber machen, welche Bilder Deine Wände verzieren. Bilder mit einer negativen Energie, drücken Deine Stimmung und haben einen schlechten Einfluss auf das Feng Shui im Raum. Hierzu zählen beispielsweise Motive, die Stadtsilhouetten, Skylines oder Hochhäuser zeigen. Solche Bilder vermitteln Isolation und Trennung.
Auch Bilder mit scharfen Kanten, Ecken und Spitzen lösen im Unterbewusstsein Aggressionen und Unbehagen aus. Wir fühlen uns angegriffen und entwickeln natürliche – aber nicht offensichtliche – Schutz- und Abwehrmechanismen. Bilder mit derartigen Formen entziehen dem Wohnzimmer die Lebensenergie, statt ihm Kraft und Ruhe zu spenden.
Für ein harmonisches Wohngefühl sorgen Kunstwerke, die Leichtigkeit und Lebensfreude ausstrahlen. Sehr gut geeignet und mit einer positiven Energie belegt sind Motive von Familienmitgliedern, Kindern und Enkelkindern, lieben Freunden, dem geliebten Partner oder das ans Herz gewachsene Haustier. Menschen, bei denen eine negative Assoziation mitschwingt, solltest Du allerdings nicht als Bild in Deinem Wohnzimmer hängen.
Unterm Strich lässt sich folgendes festhalten: Mit den Bildern an den Wänden erzählst Du eine Geschichte von Dir und jeder, der sich in Deinem Wohnzimmer aufhellt, sieht sie. Hänge also nur Stücke auf, die Dir tatsächlich gefallen und gut tun und die Du jeden Tag mit Freude betrachten kannst.

Feng Shui Bilder in der Küche

Die Küche ist das Herzstück einer Wohnung und ein Ort der Begegnung. Hier werden die Speisen zubereitet und hier trifft sich die Familie zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Oftmals verbringt man auch mit Freunden oder seinem Partner viel Zeit am Esstisch und tauscht sich aus über alle möglichen Themen. In der Feng Shui Lehre steht die Küche für Nahrung, Wohlergehen und Wandel. So verwundert es nicht, dass die Raumgestaltung der Küche eine große Rolle im Feng Shui spielt.
Für mehr Harmonie in der Küche solltest Du Bilder verwenden, die das Wohlbefinden fördern und den Aufenthalt für alle Personen angenehm machen. Bilder von Blumen sind ein wundervolles Deko-Element, da sie in den allermeisten Fällen Liebe und Zuneigung ausdrücken – und das sind schließlich die besten Zutaten für positive Energien.
Für ein gutes Feng Shui sorgen Wandbilder, die in Creme, Beige oder einem zartem Gelb gehalten sind. Sie fluten den Raum mit Wärme und tauchen ihn ein in eine harmonische – behagliche – Stimmung.
Ebenso kannst Du die Atmosphäre beim Kochen verbessern, indem Du die klassischen Fliesen durch eine Küchenrückwand aus Glas ersetzt. Das ist nicht nur überaus praktisch, sondern sieht auch wunderschön aus, wenn die Rückwand zum Beispiel eine traumhafte Naturkulisse ziert. Ganz besonders stimmungsvoll wird es, wenn die Rückwand beleuchtet ist und das Licht einen warmen Schein verbreitet.

Von Hand gemalt - Dein persönliches Feng Shui Bild

Energiebilder für ein besseres Feng Shui

Mit Hilfe von Feng Shui soll eine harmonische Beziehung zwischen dem Menschen und der Umwelt hergestellt werden. Leben in Harmonie erfüllt jeden von uns, denn es ist die wohl entscheidende Grundlage für Wohlbefinden, Glück und Erfolg, Gesundheit und nicht zuletzt auch spirituelles Wachstum. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir die positiven Kräfte in unserem Umfeld stärken und gleichzeitig die negativen Einflüsse so weit es geht ausschalten.
Meine Energiebilder werten Deine Wände nicht nur optisch auf. Sie erhöhen mit ihren kraftvollen und harmonischen Schwingungen auch den Level der positiven Grundenergie in dem Raum, in dem sie hängen. Das Besondere an meinen Bildern ist die meditative Entstehung. Beim Malen befinde ich mich im Zustand der Achtsamkeit und Liebe. Harmonie umgibt und erfüllt mich gleichermaßen. Positive Gedanken und Gefühle übertrage ich mit jedem Pinselstrich auf das Bild.
Meine Motive sind die Kraft-Symbole aus längst vergangenen Zeiten. Jedes für sich ist eine wunderbare Energiequelle:
 
Die Blume des Lebens konnte in zahlreichen vorchristlichen Hochkulturen überall auf der Welt nachgewiesen werden. Sie besteht aus 19 verschlungenen Kreisen. Dem alten Glauben nach soll sich in der Blume des Lebens die göttliche Kraft des Universums befinden. Daher ist die Lebensblume auch das bedeutendste Ornament der heiligen Geometrie. Ihre positiven Schwingungen sollen Räume harmonisieren, Elektrosmog neutralisieren und sogar Speisen und Wasser beleben.
 
Das chinesische Yin Yang Prinzip beruht auf entgegengesetzte Kräfte, die in einer perfekten Balance zueinander stehen. Sind die Gegensätze in Harmonie – also ausgeglichen – fühlen wir uns wohl. Anders sieht es aus, wenn einer der Kräfte (deutlich) dominiert. Demzufolge ist es wichtig, ein Gleichgewicht der Gegensätze in Deinem Zuhause anzustreben. Bei der Feng Shui Raumgestaltung nimmt die Arbeit mit Yin Yang eine große Rolle ein. Ein Yin Yang Bild an der Wand ist ein sehr beliebtes Schmuckstück, das Dein Zimmer mit positiver Energie versorgt.
 
Die Chakren-Lehre kommt aus Indien und besagt, dass jeder Mensch sieben feinstoffliche Energiezentren (Chakra) hat. Jedes Chakra übernimmt ganz spezielle Funktionen. Ist ein Chakra gestört, kann sich der Energiefluss nicht mehr frei bewegen und es kann zu psychischen oder physischen Problemen bzw. Blockaden kommen. Vorbeugen oder verhindern kannst Du das, indem Du ein beeinträchtigtes Chakra gezielt ansprichst, es aktivierst und öffnest. Das kann zum Beispiel durch eine Visualisierung geschehen. Ein Bild mit dem Chakra unterstützt Dich dabei, Dein Chakra zu reinigen und Deine Lebensenergie wieder besser fließen zu lassen.

Weitere wichtige Feng Shui Artikel für Dich

Jetzt weißt Du, worauf es ankommt ein Bild nach Feng Shui aufzuhängen. Doch welche Feng Shui Regeln gelten für die einzelnen Zimmer? Was genau musst Du bei der Einrichtung beachten, damit die positiver Lebensenergie ungestört zirkulieren kann?
In meinen Artikeln gehe ich ausführlich darauf ein, wie die daoistische Harmonielehre in jedem Raum angewendet werden muss. Meine Empfehlung: probiere einfach mal ein paar Feng Shui Einrichtungstipps aus und beobachte die Wirkung. Mit etwas Experimentierfreude wirst Du ganz schnell eine erste wohltuende Wirkung spüren.
Feng Shui Schlafzimmer einrichten
Feng Shui Wohnzimmer einrichten
Feng Shui Arbeitszimmer einrichten
Feng Shui Küche einrichten
Feng Shui Badezimmer einrichten