SICHER EINKAUFENSICHER EINKAUFEN
SCHNELL & KOSTENFREI GELIEFERTSCHNELL & KOSTENFREI GELIEFERT
SICHER BEZAHLENSICHER BEZAHLEN
Aktuelles

Das Halschakra - handgemalte Chakra Energiebilder online kaufen

Das Halschakra

 

Die Lage der 7 Chakren im Körper

Das Halschakra ist das fünfte von sieben Hauptchakren. Im Alt-Indischen Sanskrit wird dieses Energiezentrum auch Vishudda genannt, was der Bedeutung von „rein“ oder „reinigen“ sehr nahekommt. Das Vishudda Chakra hat seinen Platz in der Mitte der Halswirbelsäule auf der Höhe des Kehlkopfes. Von hier erfüllt das Chakra den ganzen Hals mit Lebensenergie. Im Chakrensystem liegt das Halschakra zwischen dem Herzchakra (Anahata) und dem oben anschließenden Stirnchakra (Ajna). Alle Themen der Kommunikation – also die Sprache, der Stimme und der Umgang mit Worten – werden dem Halschakra zugeordnet. Ebenfalls sind in diesem Chakra Kreativität und Selbstausdruck verankert. Der Äther mit seinen Eigenschaften wie Freiheit, Weite und Unendlichkeit ist das Element des Halschakras.
Ein leichtes Blau ist die Resonanzfarbe. Sie erinnert uns an einen wolkenlosen Himmel, der noch weit hinten am Horizont zu erkennen ist. Ein Blick auf dieses Blau wirkt sehr beruhigend auf uns. Der 16-blättrige Lotos ist das Symbol für das fünfte Chakra.

Welche Bedeutung hat das Halschakra?

Im Halschakra geht es um die Verbindung von Innen nach Außen. Der Halsbereich ist sozusagen eine Brücke, die unsere Erfahrungen aus den ersten Chakren in die Außenwelt tragen.
Das zentrale Thema des Halschakras st die Kommunikation.
Wir wollen unsere Individualität, Sinnhaftigkeit, Gefühle und Gedanken mitteilen. Das geschieht zumeist über die Stimme, die Sprache und Worte. Zudem ist im Halschakra das Thema Wahrheit verankert, sowie das Bestreben, diese mit unseren Mitmenschen zu teilen. Das Halschakra umfasst aber nicht nur die Sprache. Auch unsere Mimik und Gestik, also die nonverbal Kommunikation von Augen, Mund und Händen, hat in diesem Energiezentrum ihren Ursprung. Und dann ist da noch die Fähigkeit des kreativen Selbstausdrucks. Kunst, Musik, Tanz, Theater, Literatur oder aber Gesang finden im Halschakra einen Platz.

Was sind die Ursachen für Störungen und Blockaden des Halschakras?

Die Entwicklung des Halschakras wird besonders durch Erlebnisse zwischen dem 16. und dem 21. Lebensjahr geprägt. Nicht verarbeitete Traumata in dieser Zeit können eine Ursache für eine Blockade des Halschakras sein. Trauer, Zurückweisung, Verletzung sind mitunter Auslöser für eine tief sitzende Unsicherheit. Das Kehlkopfchakra verliert seine Balance und der Mensch leidet unter seelischen und physischen Problemen.
Ist das Halschakra blockiert, so machen sich negative Aspekte bemerkbar.
Störungen im Halschakra können Schüchternheit, Hemmungen, Sprachstörungen und ein Mangel an Ausdrucksmöglichkeiten erzeugen.
Ebenso zeigt sich ein gestörtes Halschakra im Verhalten, z.B. durch Intoleranz, Lügen, Überbetonung des Intellekts oder ein besonders ausgeprägtes Machtstreben.
Ist das Halschakra hingegen ausgeglichen, so fällt es uns leicht, unsere Worte in einer liebevollen Weise und in einem angemessenen Ton zu wählen. Menschen mit einem starken Halschakra haben keine Hemmungen, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Sie verfügen über kreative Fähigkeiten und haben oftmals ein besonderes musikalisches oder künstlerisches Talent.

Wie bemerke ich Störungen im Halschakra?

Für Menschen mit einem blockierten und nicht geöffneten Hals-Chakra kann das eine oder andere Merkmal zutreffen:
 

  • Du kannst Dich unter Umständen nur schwer ausdrücken
  • Du findest nicht die richtigen Worte, um Deine Gefühle und Gedanken mitzuteilen
  • Du fühlst Dich in Gegenwart anderer gehemmt oder unwohl
  • Du sagst Dinge, die Dir später leid tun
  • Du neigst dazu, andere Menschen zu manipulieren
  • Du leidest unter einer Schilddrüsenunterfunktion oder Schilddrüsenüberfunktion
  • Du hast häufiger Mandelentzündungen oder Halsschmerzen
  • Du wirst von Nacken- oder Schulterschmerzen und Verspannungen gequält

Wie aktiviere und öffne ich mein Halschakra?

Mit diesen Tipps kannst Du Dein Halschakra ganz leicht im Alltag aktivieren
 

  • beschäftige Dich mit dem Thema Kommunikation und versuche Deine Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen. Führe Tagebuch und schreibe auf, was Du am Tag so erlebst.
  • schau Dich in der Natur nach blauen Farben um. Der blaue Himmel, die schimmernde Oberfläches eines Sees.
  • bringe hellblaue Kleidung in Deinen Kleiderschrank. Trage hellblaue Halstücher oder benutze hellblaue Handtücher.
  • nutze die Energie des Lapislazuli (auch Lavastein) oder den Aquamarin (Topas). Lege einen dieser Steine für mindestens 10 Minuten am Tag auf Dein Halschakra und stell Dir dabei hellblaues Licht vor, welches durch den Stein in das Vishudda Chakra strömt.
  • Aromaöle wie Pfefferminze, Kampfer oder Eukalyptus sind sehr wertvoll für das Halschakra. Ich gebe gerne abends ein paar Tropfen in eine Duftlampe, um in den Genuss der ätherischen Öle für mein Halschakra zu kommen.
  • dekoriere Deine Umgebung in hellblauen Tönen
  • singe ein Mantra oder lache und befreie Blockaden
  • gehe raus in die Natur und reinige Dein Energiefeld
  • reflektiere das, was Du sagst und weitergibst
  • verhelfe Dein Halschakra in eine positive Schwingung, indem Du entlastende Kost wie Früchte und Samen isst
  • meditiere in einer angenehmen Atmosphäre, um Dein Halschakra zu öffnen, zu reinigen, zu heilen und wieder zu verschließen


Eure